„Ostzilla“ – Durch die Oststadt zur Lanzvilla

Dauer: 45-60 Minuten. Umgebung: Vorstadt, Villenviertel, Park.

[Zurück zur Übersicht]

Schöne Villen aus dem 19. und frühen 20. Jahrhundert gibt es in Mannheim auch! Nicht alles wurde im Krieg zerbombt.

Heute geht es durch die Villen der Oststadt, vorbei an der Christuskirche, zur Lanz-Villa, und dann zurück durch den unteren Luisenpark:

Quelle: OpenStreetMap

Wir starten am Nationaltheater und über- oder unterqueren die Straße an der Ecke zum Luisenpark. Bevor wir in die Rathenaustraße abbiegen, gehen wir kurz an der Ecke zirka 30 Meter die Kolpingstraße hoch, bis zur Ecke der „Villa Drachenfels“, wo wir an der Wand den Heiligen Georg mit dem Drachen kämpfen sehen.

Jetzt aber zurück zum Wendekreis an der Ecke, und dann die Rathenaustraße entlang, über den Charlottenplatz bis zur Christuskirche am Werderplatz.

Am Werderplatz umrunden wir die Christuskirche einmal gegen den Uhrzeigersinn. Für Orientierungslose: Wir sind hier nur einen Katzensprung vom Wasserturm entfernt.

Wir biegen dann rechts ab in die Erzbergerstraße, die an der nächsten Kreuzung einen leichten Knick macht, und der wir bis zum „Palais Lanz“, der Lanzvilla folgen. Dieser Abschnitt ist leider eher modern bebaut.

Lanzvilla

Wir überqueren jetzt die Kolpingstraße Richtung Fernsehturm und gehen den Fußweg hinunter in den Luisenpark. Von dort schlendern wir zurück zum Ausgangspunkt am Nationaltheater.

[Zurück zur Übersicht]

Kurpfalzbrücke – Fernmeldeturm – Luisenpark

Dauer: 45-70 Minuten. Umgebung: Neckar, Vorstadt, Park.

[Zurück zur Übersicht]

Für euch heute gegangen:

Wir starten auf der linken Neckarseite unter der Kurpfalzbrücke. Im Sommer und zu normalen Zeiten ist hier der „Neckarstrand“ geöffnet. Nett für einen abendlichen Cocktail oder ein Bierchen.

Wir gehen flussaufwärts, unter dem Collini-Steg durch.

Collini-Steg und Neckarpromenade

Wir sehen die Uni-Klinik auf der gegenüberliegenden Flusseite:

Klinikum Mannheim

Übrigens steht wohl irgendwo in den USA eine fast exakte Kopie der alten Uniklinik Mannheim. Wenn ich die Referenz finde, baue ich sie ein. Das Rätsel ist gelöst! Siehe Kommentar der umm! Vielen Dank!

West Reading, Pennsylvania

https://maps.app.goo.gl/8ACvQs4ELcjkFANa9

Google Maps

Am Fernmeldeturm, im Volksmund immer noch „Fernsehturm“ genannt, gehen wir hoch auf die Straße und überqueren die Straßenbahnschienen.

Nach ein paar hundert Metern flussabwärts biegen wir links in die Ludwig-Ratzel-Straße – eine von prachtvollen alten Villen gesäumte Baumallee – ein. Nach der Überführungsbrücke über den kostenpflichtigen Oberen Luisenpark gehen wir rechts die Treppe hinunter, in den kostenfreien Unteren Luisenpark.

Dort befindet sich ein großes öffentliches Sportfeld, wo man im Sommerhalbjahr motivierten Menschen bei der Leibesertüchtigung zusehen kann, während man gemütlich durch den Park Richtung Nationaltheater spaziert.

Tipp: An der Unterführung zum Nationaltheater steht oben an der Straße eine Villa mit einer wundervollen Skulptur des mit dem Drachen kämpfenden St. Georg.

Nationaltheater

Wir gehen vorbei am Nationaltheater, zurück in die Quadrate.

[Zurück zur Übersicht]