Bärlauch sammeln in Walldorf

Dauer: 30-45 Minuten. Umgebung: Natur. Anfahrt mit PKW notwendig.

[Zurück zur Übersicht]

Bärlauch gibt es natürlich auch näher, nämlich im Waldpark, wie mir eine nette Nachbarin auf nebenan.de kürzlich mitteilte. Im Hochholz in Walldorf ist es aber auch ganz schön, und es gibt in der Saison – März und April – Bärlauchpflanzen bis zum Horizont! Außerdem ist die Wahrscheinlichkeit, dass man fürs Pflücken schräg angeguckt wird, hier geringer als im Stadtpark.

Anfahrt mit Öffis ist schwierig – da braucht man schon ein Auto.

Quelle: OpenStreetMap

Parken kann man direkt an Wald, im Industriegebiet Walldorf, Ecke Otto-Hahn-Straße / Albert-Einstein-Straße. Da gibt es Parkplätze zuhauf. Gleich, wenn man in den Wald hinein geht, befinden sich links und rechts des Weges riesige Bärlauchvorkommen:

Nach dem Pflücken der frischen grünen Blätter (es gibt auch Leute, die auf die ungeöffneten Blütenknospen im Salat schwören!) können wir weiter spazieren, geradeaus auf den Weg, vorbei an der Waldschule, bis zum Hochholzer See.

Der See ist schön und in der Größe doch recht überschaubar, sodass wir ihn leicht umrunden können. Es gibt auch jede Menge Sitzbänke. Dann gehen wir gemütlich zurück zu unserem Parkplatz.

Im Mai folgt übrigens auf den Bärlauch dann der Waldmeister.

[Zurück zur Übersicht]

Ein Gedanke zu “Bärlauch sammeln in Walldorf

  1. Pingback: Spazieren gehen in Mannheim – Spazieren gehen in Mannheim

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s